Der gelbe Pyjama

Tante Ulli hat mich angerufen. Das erste Mal in ihren 96 Jahren. Eigentlich heißt sie weder Ulli noch Ulrike, und ihren Vornamen kannte ich jahrenlang nicht einmal. Den Spitznamen verdankt sie ihrem Mädchennamen, den sie vor wievielen – siebzig? – Jahren abgelegte, als sie den jüngsten Bruder meines Opas heiratete. Offenbar langweilte sie sich in […]

Solarzellen in Autodächern?

Es gibt Dinge, die ich nie begriffen habe. Das mag daran liegen, dass ich nicht wirklich Ahnung davon habe (und vorsicht: auch für diesen Text habe ich nicht recherchiert – falls es all das schon gibt, lasse ich mich gern eines Besseren belehren). Also: Warum gibt es eigentlich keine Autodächer, die mit Solarzellen versehen sind […]

Neues

Leider habe ich es in den letzten Wochen so gar nicht geschafft, mal wieder einen neuen Blogbeitrag zu verfassen – zu viel zu tun, zu viel, was nach sofortiger Erledigung, Vor- oder Nachbereitung drängte… Aber Gedanken habe ich mir gemacht. Und Ideen habe ich entwickelt. Ideen für Themen und „Formate“: „Mithörsel“ – Als Nutzerin öffentlicher […]

Wie man vom Kartoffelnkochen zum Biografischen Schreiben kommt

Eigentlich gibt es bei mir nie Kartoffen. Nudeln, Reis, Dinkelflocken – bloß keine Kartoffeln. Dabei ist es gar nicht so, dass ich keine Kartoffeln mag. Nur nicht so gerne. Denn in meiner Kindheit gab es fast nur Kartoffeln. Kartoffeln, die geschält werden mussten, Kartoffeln, bei denen Keime entfernt und dunkle Flecken, „Augen“ herausgeschnitten werden mussten […]

Mein Freund, der Füller – ein erneuter Nachruf

Diesen Artikel veröffentliche ich hier noch einmal als Beitrag zur Blogparade „Lieblingsstift“ – wo könnte er besser hinpassen, auch wenn er schon eineinhalb Jahre alt ist? Also danke, FarbCafé, für dieses Thema! Außerdem füge ich noch ein Gedicht hinzu, das auch zu diesem Thema entstanden ist. Also, lest meine traurige Geschichte: Ich möchte hier einen […]

Aus dem Museum

Schreiben im Museum gehört ja für mich zu den interessantesten Fantasieimpulsen. So fand im Rahmen des Studiums ein Modul an einem Tag vollständig im Medizinhistorischen Museum der Charité in Berlin statt. Nachdem wir uns einen eigenen Überblick über die Exponate verschafft hatten, erhielten wir eine museumseigene Führung. Der Ort gibt schon einen gewissen Hinweis darauf, […]

Umzug

Nachdem es ja leider nicht funktioniert hat, den Blog, den ich für das Studium begonnen hatte, mitzunehmen – wie mir jetzt klar wurde ist der eine bei wordpress.com während wir hier bei wordpress.org sind – beginne ich hier mit neuen Beiträgen zum Thema Schreiben, Schreibberatung, Schreibworkshops und werde auch immer wieder ein paar Texte zum […]